News

Schwarze Angst – Premierenlesung

Simon Bartsch_Autorenfoto-w742

27. Oktober, 20 Uhr
Rheinlust, Bonn-Beuel
Rheinaustr. 134

Zwei Ermittler, zwei Perspektiven, eine Geschichte – in der Nähe von Köln wird eine Leiche gefunden. Die beiden Ermittler Mike Dudda und Tom Ullrich führt der Mord zurück in ihre eigene Vergangenheit und zu einem dunklen Geheimnis. Am 27. Oktober kehre auch ich an einen Ort meiner Vergangenheit zurück. Nämlich in die Rheinlust in Bonn-Beuel. Doch nicht um mal wieder hinter der Theke zu stehen. Nein, ich lese aus meinem ersten Krimi „Schwarze Angst“. Die Premierenlesung findet um 20 Uhr voraussichtlich „im Säälchen“ statt. Back to the roots heißt es also nicht nur für meine Ermittler!

Es wird düster! Vertraue Niemanden, auch nicht deinem besten Freund!

(i3)_(984-2)_Bartsch_Schwarze_Angst_H.inddIm Oktober erscheint beim Emons-Verlag mein Krimi-Debüt. Ihr wollt wissen, worum es geht?

Als bei Köln die Leiche des zwölfjährigen Timo Johnen gefunden wird, sind die Bewohner in Aufruhr. Vor genau sechzehn Jahren wurde an derselben Stelle ein Junge entdeckt, der auf die gleiche Art und Weise ermordet wurde. Für Mike Dudda und Tom Ullrich von der Kripo Köln beginnt eine Reise in eine dunkle Vergangenheit, in der sie sich auch ihren eigenen Dämonen stellen müssen. Denn sie kennen die Geschichte der ersten Leiche – besser, als sie es selbst ahnen.

 

 

++++++ Nominiert für Autorenpreis ++++++

fb_lesungLiebe Lesefreunde, ich bin auf eure Hilfe angewiesen. Ich würde gerne eine Wahl ganz ohne Bestechung und Schmiergeld gewinnen. „Sapperlot! Das ist heutzutage noch möglich?“; wollt ihr wissen. Ich hoffe schon. Aber nicht ohne eure Hilfe. Mein Roman „Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte“ wurde für den „Amazon entdeckt!“-Autorenpreis nominiert. Unter dem unten angegebenen Link könnt ihr für mich abstimmen. Einfach anmelden, Stimme abgeben und Daumen drücken!

Hier Abstimmen:

http://www.amazon.de/b?ie=UTF8&node=1383465031

 

 

++++++ 20000 Downloads ++++++

„Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte“ hielt sich zwei Wochen in der Top-100 der amazon-Bestseller-Liste und wurde bereits über 20000 gedownloadet. Danke dafür!

 

++++++ Jan und ich bei WDR 5 ++++++

IMG_3183

Das ganze WDR 5 Interview zu meinem neuen Buch könnt ihr euch hier anhören!

 

++++++ Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte. Das neue Werk! ++++++

Ab 19.02. im Handel

Jan ist verliebt in Laura. Ein Teufelsweib! Sie macht die lustigsten Grimassen, schreit die tollsten Ausdrücke und mit ihr kann man einfach Pferde stehlen gehen. Und Geld. Denn mit der jungen Frau raubt Jan „unfreiwillig“ eine Bank aus. Unfreiwillig, weil Laura unter dem Tourette-Syndrom leidet.
Das ungleiche P20150203_Cover_Website_smalaar macht sich mit der Beute auf eine Reise durch halb Europa. Ob als versehentlicher Drogenkurier in Brüssel, Roof Climber auf dem Eifelturm oder Karnevalsprinz vor dem Buckingham Palace – Jan ist bei seinen Aktionen stets in seinem Element und bei seinen Schilderungen im eigenen Blog sehr ausführlich.
Doch die plötzliche Berühmtheit reizt auch düstere Gestalten. Welche Rolle spielt der gemeinsame Psychologe von Laura und Jan in diesem Spiel? Was hat es mit dem findigen Journalisten Günter auf sich? Und warum verschwindet Laura ganz plötzlich mitsamt der Beute?
Ein unterhaltsamer, Mut machender und sensibler Entwicklungs- und Reiseroman über zwei unendlich liebevolle Protagonisten, die gemeinsam ihre eigene Welt entdecken und im Leser so Verständnis, Mitgefühl und Nächstenliebe wecken. Zehn Prozent unserer Einnahmen kommen dem „InteressenVerband Tic und Tourette Syndrom e.V.“ zugute.

 

 

++++++ Da ist das Ding! ++++++

Wisst ihr eigentlich was eine rostige Gießkanne, eine olle Stricknadel und ein überdimensionales m&m-Kostüm gemeinsam haben? Kennt ihr schon die legendäre Blech-Band oder den Gassenhauer “Reich mir mal dein Hörnchen”? Noch nicht? Dann wird es allerhöchste Eisenbahn! In “Entschuldigung? Ich bräuchte mal Ihr Kind!” findet ihr alle Antworten!
Viel Spaß!

SB_Cover_580h